+43 2633 42241
112
122
133
144
01/406 43 43

Große Würdigung posthum für zwei bedeutende historische Persönlichkeiten in Markt Piesting:
Bürgermeister Roland Braimeier konnte am Freitag, dem 22. Juni 2018 die Tafeln für zwei Promenaden am Piestingufer im Angedenken an Prof. Walter Zimper und Dr. Jakob Braun enthüllen. Den Beginn machte die vom großen Parkplatz in Richtung Osten bis zur Harzwerkstraße verlaufende Prof. Walter Zimper-Promenade.

In seiner Festansprache konnte Bürgermeister Braimeier viele Ehrengäste, darunter ehemalige Bürgermeister/in aus dem Piestingtal, die Familienmitglieder und Wegbegleiter unseres Ehrenbürgers begrüßen. Er erinnerte auch an die vielen Gemeindeprojekte, die unter der Bürgermeisterzeit Professor Zimpers verwirklicht wurden. Besonders hob er auch die Idee und Fertigstellung des Piestingtalradweges hervor, der als Gründungsimpuls für die Zusammenarbeit der Gemeinden des Piestingtales gilt. Weiters die Regulierung der Piesting, die Errichtung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung in Dreistetten oder die Errichtung der Hauptschule, heute Neue Mittelschule, im Ortszentrum von Markt Piesting, um nur einige zu erwähnen.
GR Mag. Michael Zimper stellte den Familienmenschen Walter Zimper in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Im Anschluss konnte Bürgermeister Braimeier gemeinsam mit Mag. Brigitte Zimper und Mag. Michael Zimper die Tafel enthüllen.
Unter Musikbegleitung durch ein Quartett unseres Musikvereins, das den Festakt umrahmte, marschierten die Festgäste in Richtung Leonhardihof, wo das zweite Ereignis des Tages mit einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters begann.
Der Historiker und Pädagoge Mag. Dr. Werner Sulzgruber beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Geschichte der Stadt Wr. Neutstadt und beleuchtete als hervorragender Historiker die Lebensgeschichte von Dr. Jakob Braun, der mit seiner Familie bis in die 1930er Jahre in Markt Piesting lebte. Dr. Braun war nicht nur über viele Jahre Gemeindearzt von Markt Piesting, sondern engagierte sich außerdem für den Ort und seine Bewohner, so war er zum Beispiel Mitinitiator des Waldbades. Dr. Sulzgruber beleuchtete die Familie des beliebten Arztes und die Zeit der Vertreibung bis hin zum Exil in die USA und gab auch einige Proben des literarischen Wirkens zum Besten. Im Anschluss bedankte sich der aus Amerika angereiste Enkel Dr. Brauns, der in Arlington/Boston lebende Internist Peter Braun für die große Ehre, welche die ehemalige Heimatgemeinde mit der Errichtung der Dr. Jakob Braun-Promenade seinem Großvater zuteil werden ließ.
Die Dr. Jakob Braun-Promenade führt von der Zimperbrücke beim Leonhardihof über den Radweg bis zur Hammerschmiedgasse.
Mit der Enthüllung der zweiten Wegtafel und einem Musikstück endete der historische Nachmittag.

займ на картукредит наличными