Buchneuerscheinung „Burgruine Starhemberg“

Ab 14. November 2020, ist das neue Buch „Burgruine Starhemberg“ von Mag. Dr. Werner Sulzgruber erhältlich.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit das Buch beim Kral-Verlag oder direkt auf der Homepage (Link hier) vorzubestellen.

Zum Buch:

Das vorliegende Buch erfasst die außergewöhnliche Geschichte der Burg Starhemberg höchst anschaulich und liefert darüber hinaus zahlreiche Informationen über historische Zusammenhänge und Details. Erstmals kann man in umfassender Weise über das erstaunliche Vermächtnis dieser besonderen Burg nachlesen. Mit weit über 400 großformatigen Abbildungen – darunter faszinierende Bild-Unikate und seltene historische Fotografien – taucht der Leser in die vielfältige und spannende Vergangenheit der Starhemberg ein.

Starhemberg repräsentiert eine der geschichtlich bedeutendsten Burgen Österreichs, da sie Residenz des Babenberger Herzogs Friedrich II. des Streitbaren war. Hier bewahrte er vermutlich eine ganz besondere Reliquie auf: einen Span der Dornenkrone von Jesus Christus.
Die Burg ist außerdem in der um 1239 entstandenen, berühmten „Ebstorfer Weltkarte“ verzeichnet – nur gemeinsam mit Wien und Krems – als „Starkenberch urbs“ in „Austria“.
Sie stellt mit einer Gesamtfläche von rund 8.000 Quadratmetern überhaupt eine der größten Burganlagen Niederösterreichs dar. Bau- bzw. kunstgeschichtlich handelte es sich um eine Festungsanlage mit sogar drei hohen Türmen. Nach den Worten von Papst Innozenz IV. von 1247 galt sie als „uneinnehmbar“.
Die Starhemberg birgt so manche „Geheimnisse“. Von ihnen wird hier erzählt …

Schülertreff in der Volksschule Markt Piesting

Schülertreff in der Volksschule MARKT PIESTING

Im Schülertreff Markt Piesting können Kinder zwischen 6 und 10 Jahren nach der Schule den Nachmittag mit Gleichaltrigen verbringen.

Sind Sie berufstätig und möchten, dass Ihr Kind auch nach der Schule regelmäßig mit anderen gleichaltrigen Kindern zusammen kommt? Dann ist der Hilfswerk Schülertreff in der Volksschule MARKT PIESTING genau das Richtige für Sie und Ihr Kind.

In den Räumlichkeiten des Schülertreffs befinden sich Kinder zwischen 6 und 10 Jahren in besten Händen. In den Schülertreffs des Hilfswerks NÖ haben Kinder nach der Schule einen Ort, wo gemeinsam zu Mittag gegessen wird und wo sie ausreichend Zeit und Ruhe finden, um Hausaufgaben zu erledigen. Unter der pädagogischen Aufsicht unserer Mitarbeiterinnen  können Schulkinder hier miteinander Ihre Freizeit gestalten, kreativ sein und spielen. Der Schwerpunkt liegt auf sinnvoller Freizeitgestaltung und sozialem Lernen. Mit den Eltern und der Schule wird dabei eng zusammen gearbeitet.

Der Hort ist von MO bis FR von Unterrichtsende (11.30 Uhr) bis 17.00 Uhr geöffnet. In den Herbst-, Weihnachts-, Semester- und Osterferien ist dieser geschlossen. Für die Sommerferien wird eine extra Bedarfserhebung durchgeführt.

Die Kosten für die Betreuung eines Kindes betragen für
Vollbetreuung (4-5 Tage pro Woche)      € 135,–/Monat
Teilbetreuung (1-3 Tage pro Woche)      € 125,–/Monat
Mittagsbetreuung
(MO bis FR bis 14.00 Uhr)                        € 110,–/Monat

Das Mittagessen kostet pro Portion € 3,90. Für die Jause verrechnen wir € 0,50 pro Jause. Weiters wird ein Bastelbeitrag von € 4,– pro Monat in Rechnung gestellt.

Ein Zuschuss kann vom Land NÖ gewährt werden. Dieser richtet sich nach dem Familieneinkommen. Das Förderansuchen kann online beim Land NÖ unter www.noel.gv.at gestellt werden.

Für nähere Informationen steht Ihnen das HILFSWERK NÖ gerne zur Verfügung:

 

HILFSWERK NÖ Betriebs GmbH.
Regionale Teamleitung für Kinderbetreuungseinrichtungen
Eleonore CSITKOVITS
Tel.Nr. 05 9249-78213
E-Mail: eleonore.csitkovits@noe.hilsfwerk.at

 und unsere Hortleitung vor Ort Frau Manuela HADJ-ABDOU
Tel.Nr. 0676/8787 32312
E-Mail: manuela.hadj-abdou@noe.hilfswerk.at

Run to the Sun 2020

WAS BISHER GESCHAH:
Leider mussten wir den RUN TO THE SUN kurz vor dem Startschuss COVID-19 bedingt verschieben. Auf anraten der Behörden, Sponsoren und dem Ausfall einiger Helfer, sahen wir uns nicht in der Lage einen Event umzusetzen (wäre grob Fahrlässig gewesen da ab Montag 16.03. der Lock Down begonnen hat).
Zum Verständnis: Unser Event war FIX FERTIG Aufgebaut zum Zeitpunkt der Absage. Bedeutet: alle 150 Pokale, 400 Medaillen, Werbemittel, das ZELT, Verpflegung, Gastronomie, Markierungsutensilien, T-Shirts, Beanies usw. liegen Fertig produziert UND BEZAHLT auf. Dieses Geld kann auch nicht zurückverlangt werden, da die Leistungen spezifisch für unser Event geleistet wurden.
Dem Zufolge ist uns eine Rückvergütung des Nenngeldes nicht möglich. Dies ist auch seit Jahren in unseren Teilnahmebedingungen beschrieben; Auszug: “ Nach meiner Meldung habe ich keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühren.“) –> bitte vergiss nicht, diese Gelder wurden ausschließlich dafür verwendet unsere Lieferanten und Dienstleister zu bezahlen, wir als Veranstalter stellen unsere 100ten Arbeitsstunden KOSTENLOS zur Verfügung! Das heißt jedoch NICHT, dass wir nicht alles versucht haben den Event zu retten. Ein Termin im Herbst bzw. Frühjahr 2021 wurde uns bis heute noch nicht von der Jagdgesellschaft zugestanden und ist daher genau so unsicher wie die gesamten Regierungsbeschlüsse. Weiterlesen

30 jähriges Priesterjubiläum unseres Pfarrers

Am Sonntag, 05. Juli 2020, feierte Pfarrer Mag. Valentin Zsifkovits sein 30 jähriges Priesterjubiläum mit Familie, Freunden und unserer Pfarrgemeinde.

Neben zahlreichen Gratulanaten gratulierte Bürgermeister Roland Braimeier im Namen der Gemeinde zu diesem besonderen Jubiläum und überreichte ein Rapid-Dress mit Unterschriften der Spieler samt einer persönlichen Widmung.

Es war ein außerordentlich gemütliches Fest und wir freuen uns auf viele weitere Jahre.