Praxisseminar für mehr Sicherheit auf NÖ Spielplätzen

LR Teschl-Hofmeister: Seminarinhalte informieren über Sicherheitsstandards, Risiken und Gefahren und über richtiges Verhalten im Falle der Haftung

 

Markt Piesting (5.10.2019) Auf Initiative von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister fand aufgrund der großen Nachfrage heuer bereits zum zweiten Mal das kostenlose Praxisseminar „Spielen? – Aber Sicher!“ der NÖ Familienland GmbH, diesmal in der Marktgemeinde Markt Piesting, statt. „Den Spielplatzerhalterinnen und Spielplatzerhaltern in Niederösterreichs Gemeinden soll das Seminar als Weiterbildung und Unterstützung dienen. Die Seminarinhalte informieren über Sicherheitsstandards, mögliche Risiken und Gefahren und über richtiges Verhalten im Falle der Haftung“, so die Landesrätin.

Weiterlesen

Neue Heimatforscherin DI Theresia Unterweger

Motivierte ‚neue‘ Heimatforscherinnen und Heimatforscher feiern ihren Abschluss!

 24 Teilnehmende des Lehrgangs Regional- und Heimatforschung freuten sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Lehrgangsleiter Gerhard Floßmann und Ulrike Vitovec, Geschäftsführerin des Museumsmanagement Niederösterreich, überreichten bei einem Festakt auf der Schallaburg die Zertifikate an die Absolventinnen und Absolventen.

„Die Teilnehmenden engagieren sich für regionale Landeskunde und die Geschichte ihrer Heimatorte. Sie bekommen im Lehrgang das ‚Handwerkszeug‘ für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in Archiven und für Museen“, so Lehrgangsleiter Gerhard Floßmann bei der Zertifikatsverleihung am 13. September. Die aufwändig erarbeiteten Abschlussarbeiten werden im Laufe der nächsten Monate in der Schriftenreihe für Regional- und Heimatforschung veröffentlicht.

Veranstalter des jährlichen Lehrgangs Regional- und Heimatforschung ist das Museumsmanagement Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem NÖ Landesarchiv. Der Lehrgang besteht aus acht Modulen und widmet sich in Vorträgen und Exkursionen Themen wie Heimatforschung, Dokumentation von Ortsgeschichte und Umgang mit historischen Quellen.

Die Gemeinde Markt Piesting gratuliert herzlichst Frau DI Theresia Unterweger zu ihrem erfoglreichen Abschluss!

 

 

Das Museumsmanagement Niederösterreich ist Anbieter von folgenden Fortbildungen, die im Herbst in eine neue Runde gehen (Anmeldungen sind noch möglich):
der Lehrgang Regional- und Heimatforschung, der Niederösterreichische Museumskustodenlehrgang und der Lehrgang Kleindenkmale.

Information zu den Lehrgängen: www.noemuseen.at/fortbildung 

 

NÖ-Bonus Semesterticket

Bis zu 100 Euro pro Semester!

Niederösterreichische Studierende, die als ordentliche HörerInnen an einer

  • Öffentlichen Universität
  • Privatuniversität
  • Fachhochschule oder
  • Pädagogischen Hochschule

studieren, erhalten vom Land Niederösterreich und den niederösterreichischen Gemeinden bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres pro Semester einen finanziellen Zuschuss, wenn für Fahrten zum, vom oder am Studienort ein öffentliches Verkehrsmittel benützt wird.

Bei Antragstellung muss der Hauptwohnsitz durchgehend seit mindestens 6 Monaten in Niederösterreich bestehen. Die Einreichung des Online-Formulars muss vor Vollendung des 26. Lebensjahres erfolgen.

Der finanzielle Zuschuss beträgt pro Semester maximal € 100,00. Die Kosten des genützten öffentlichen Verkehrsmittels müssen dabei € 50,00 pro Semester übersteigen.

Für das Wintersemester 2019/2020 kann zwischen dem 1. September 2019 und dem 31. Jänner 2020 ein Antrag gestellt werden. Hier beträgt der finanzielle Zuschuss maximal € 100,00.

Bitte benutzen Sie zur Antragstellung das Online-Formular!

Alle weiteren notwendigen Informationen finden Sie hier.

Papa Bär – Neuer Verein in unserer Gemeinde

Seit Montag ist unsere Gemeinde um einen Verein wieder gewachsen. Verein Papa Bär ist von Bad Fischau nach Markt Piesting umgesiedelt. Wir freuen uns sehr einen Verein, welcher sich um sozial schwache Menschen annimmt und Lebensmittelverschwendung vermeiden will, in unserer Gemeinde willkommen zu heißen.
Möchten Sie mehr Informationen zum neuen Verein erhalten, besuchen Sie einfach Reinhard Schiefer und sein Team in der Kupelwieserstraße 17.
Nutzen Sie diesen Besuch auch gerne für einen Einkauf beim Verein und retten auch Sie noch wertvolle und genießbare Lebensmittel.

Kontaktdaten: Reinhard Schiefer
E-Mail: office@papa-baer.at
Telefon: 0664/183 56 20
Kupelwieserstraße 17, 2753 Markt Piesting

Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde.

Noisy Sunfest 2019 – ein Cross-Over-Konzert der Sonderklasse

Robert und Stefan Jirak mit ihren Freunden von der Piestinger Formation „Noisy Sunset“ veranstalteten, kulinarisch unterstützt vom Cafe Lehn und Sonja Jirak ein großartiges Musikerlebnis, bei dem ein Genrebogen von der Blasmusik bis Blues und Hardrock gespannt wurde – sehr zur Freude des zahlreichen Publikums!

Den Auftakt gestaltete der Musikverein Markt Piesting mit einem wie immer melodiös und stilsicher musizierten Set eingängiger Melodien.

Bürgermeister Roland Braimeier schlug perfekt ein Fass Freibier an, bevor mit DAV dann ein moderner Liedermacher mit persönlichen Texten auf der Bühne stand. Er spielte gekonnt am Instrumentarium seiner Oneman-Band und brachte einen tollen Sound zum Publikum.

Die Hardrock-Formation „havenal“ mit einer stimmgewaltigen Sängerin und ausgezeichneten Musikern legte lautstärkemäßig noch etwas zu, bis dann die „Somephoenics“ mit dem musikalischen Repertoire der Sixties das Publikum zum Mitmachen brachte. Interessantes Detail: Es musizierte auch eine Violinistin und brachte damit höchst interessante Klangfarben auf die Bühne.

Pünktlich um 22.30 Uhr stiegen dann nach einem notwendigen Bühnenumbau die Hausherren ein. Noisy Sunset – eine Urpiestinger Gruppe, die sich großartig der stilistischen Öffnung verschrieben haben. Hier wurde gekonnt mit klanglichen Einwürfen experimentiert, Musiker aus dem Musikverein Markt Piesting legten gemeinsam mit instrumentalen und vokalen Freunden einen ausgezeichneten Klangteppich für Leadsänger Robert Jirak – ein phänomenales Finale des „Noisy Sunfestes 2019“. Da shakte das Publikum und auch bei manchen etwas angegrauten Gästen zuckte das Bein. Feinste Musik für Ohr und Aug‘ begleitete das enthusiastische Publikum in die Sommernacht.

Partystimmung am Herbert Seiser-Platz könnte besser nicht gelingen! Gratulation!

© Bericht Werner Holy, zusätzliche Fotos Peter Bundschuh

Erstes Schneebergland-Buswartehäuschen offiziell eröffnet!

Trotz Ferienzeit versammelten sich im Juli 2019 etliche politische Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinsamen Region Schneebergland, um gemeinsam den Prototypen des Buswartehäuschens „Schneeberg-land-korb“ zu besichtigen. Stellvertretend für Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko eröffnete Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer das erste Buswartehäuschen in Pernitz, dem in den nächsten Monaten weitere auch in den anderen Gemeinden folgen werden. „Trotz sparsamem Budgetkurs investiert das Land NÖ im Budget 2020 um 38% mehr in Bus- und Bahnangebote. Gerade Projekte wie dieses, die darauf Lust machen, den Öffentlichen Verkehr besser zu nutzen, tragen wesentlich zu den Klimazielen des Landes bei und werden deswegen auch gesondert prämiert“, erklärte Rennhofer. Weiterlesen

Die Graffitiwand im Radwegverlauf

Bürgermeister Roland Braimeier zeigte sich von der Idee begeistert und unterstützte die Aktion im Zeichen der Jugendkulturförderung – die neu gesprayte Wand wurde rechtzeitig zum Radwandertag der Niederösterreichischen Senioren von 5 jungen Spraykünstlern aus der Region gestaltet. Matteo, Tom, Julian, Vincent und Mathis zeigten ihre junge Kunst in einer zweitätgigen Sprayaktion. Weiterlesen