Noisy Sunset goes Woodstock der Blasmusik

Am Sonntag, 15. September 2019, konnten sich die Musiker der Piestinger Austro Reggae Band „Noisy Sunset“ in Rust am Neusiedlersee für einen Auftritt beim Woodstock der Blasmusik qualifizieren.

Bei schönstem Spätsommerwetter brachten die Burschen und Mädels das Publikum wie immer zum Tanzen und Jubeln. Ein Bus voller Fans aus Markt Piesting konnte mobilisiert werden um die Band zu unterstützen. So wurde das Event im Burgenland zu einem stimmungsvollem und musikalische hochwertigem Tag.

Die hochgradig besetzte Fachjury konnte überzeugt werden und so geht es für die Musiker im Juni 2020 nach Ort im Innkreis zum Woodstock der Blasmusik. DAs Festival hat mittlerweile enormen Bekanntheitsgrad erreicht und wird von bis zu 50.000 Zuschauern besucht.

Noisy Sunset bedankt sich bei allen Unterstützern und Fans und hofft euch beim Woodstock der Blasmusik 2020 zu sehen.

Text und Fotos: Noisy Sunset

[/vc_column]

Der JuMP – Mehrkampf als Abschluss der Badesaison 2019

Der JuMP, der Jugendverein Markt Piesting, plante zum Abschluss der trotz des Wetterunbills doch ziemlich erfolgreichen Badesaison 2019 am 6. September im Waldbad ein Wasserballturnier zu veranstalten – aber auch hier machte das Wetter einen Strich durch die Planung. Mit großem Einsatz wurde daraus ein Jux-Mehrkampf mit den Disziplinen Bootfahren, Bogenschießen, Rollerfahren, Tischtennis, ein aufgrund der Nullnummern doch ansprechendes Ballspiel bestehend aus Drehungen und Zielwerfen und einem Screening des Fußballänderspieles Österreich – Lettland (6:0!!). Die AkteureInnen und die trotz des nasskalten Wetters zahlreichen Zuschauer hatten, bestens verköstigt, einen Riesenspaß bei diesem Event.

Den Monday Worriers darf zum Sieg gratuliert werden! Gratulation auch an JuMP, den Jugendverein Markt Piesting zu der tollen Leistung!

Text und Fotos: GR Ing. Werner Holy

[/vc_column]

Ateliereröffnung Peter Hütter

Am Freitag, den 30. August öffnete das Atelier Hütter seine Pforten mit einer sehr schönen Vernissage. Für die akustische Untermalung sorgte ein Kärntner Viergesang aus Völkermarkt. Der Künstler, Peter Hütter, ist selbst Kärntner, lebt aber schon seit einigen Jahren mit seiner Familie in Markt Piesting und ist Mitglied in zahlreichen Piestinger Vereinen.
Nachdem Peter Hütter als Facharbeiter in der Farbindustrie einen Großteil seines Lebens  mit Farben zu tun hatte, widmet er sich nun den Farben in Form von Bildern. Das Repertoire seiner Bildtechnik reicht von der abstrakten Darstellung über Acrylmalerei bis hin zur Strukturtechnik auf Biofaserplatten. Seine Werke sind aber auch Reflexionsflächen seines Lebens. So findet man im Farben- und Formenrepertoire eindeutige Hinweise auf Phasen der Depression als auch klare Symbole der Hoffnung.
Wer diese spannende Ausstellung besichtigen möchte, ist herzlich eingeladen ins Atelier Hütter, Joseph Griessmayer-Gasse 18 in Markt Piesting.
Der Künstler plant für nächsten Jahres Malworkshops. Interessierte können sich gerne schon jetzt anmelden unter 0664/ 541 66 69.

Text und Fotos: Dr. Ingeborg Zeh

Papa Bär – Neuer Verein in unserer Gemeinde

Seit Montag ist unsere Gemeinde um einen Verein wieder gewachsen. Verein Papa Bär ist von Bad Fischau nach Markt Piesting umgesiedelt. Wir freuen uns sehr einen Verein, welcher sich um sozial schwache Menschen annimmt und Lebensmittelverschwendung vermeiden will, in unserer Gemeinde willkommen zu heißen.
Möchten Sie mehr Informationen zum neuen Verein erhalten, besuchen Sie einfach Reinhard Schiefer und sein Team in der Kupelwieserstraße 17.
Nutzen Sie diesen Besuch auch gerne für einen Einkauf beim Verein und retten auch Sie noch wertvolle und genießbare Lebensmittel.

Kontaktdaten: Reinhard Schiefer
E-Mail: office@papa-baer.at
Telefon: 0664/183 56 20
Kupelwieserstraße 17, 2753 Markt Piesting

Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde.

Ein historisches Juwel erstraht in neuem Glanz

Bei herrlichem Wetter wurde heute die Restaurierung des Kalkofens im Schindergraben am Fusse der Ruine Starhemberg gefeiert. Mehr als 1 Jahr hat der Dorferneuerungsverein Dreistetten, tatkräftig unterstützt vom Dorferneuerungsverein Markt Piesting und von der Firma Baumit, an der Restaurierung gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Rund um den Kalkofen wurde zudem der Baumbestand ausgeschnitten und neue Bankerl laden zum Verweilen. Kommerzialrat Friedrich Schmid von Baumit ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem Bürgermeister Roland Braimeier und dem DEV Obmann von Dreistetten, Gerhard Mitterhofer, seiner Freude über die Restaurierung Ausdruck zu verleihen.
Viele Bürgerinnen und Bürger haben den schönen Feiertag zu einer Wanderung in den Schindergraben genutzt und dafür den ebenfalls heute eröffneten Wanderweg „Rund um den BURGBERG“ genutzt. Wanderkarten für den neuen Wanderweg erhalten Sie am Gemeindeamt.

Text und Fotos: Dr. Ingeborg Zeh

Noisy Sunfest 2019 – ein Cross-Over-Konzert der Sonderklasse

Robert und Stefan Jirak mit ihren Freunden von der Piestinger Formation „Noisy Sunset“ veranstalteten, kulinarisch unterstützt vom Cafe Lehn und Sonja Jirak ein großartiges Musikerlebnis, bei dem ein Genrebogen von der Blasmusik bis Blues und Hardrock gespannt wurde – sehr zur Freude des zahlreichen Publikums!

Den Auftakt gestaltete der Musikverein Markt Piesting mit einem wie immer melodiös und stilsicher musizierten Set eingängiger Melodien.

Bürgermeister Roland Braimeier schlug perfekt ein Fass Freibier an, bevor mit DAV dann ein moderner Liedermacher mit persönlichen Texten auf der Bühne stand. Er spielte gekonnt am Instrumentarium seiner Oneman-Band und brachte einen tollen Sound zum Publikum.

Die Hardrock-Formation „havenal“ mit einer stimmgewaltigen Sängerin und ausgezeichneten Musikern legte lautstärkemäßig noch etwas zu, bis dann die „Somephoenics“ mit dem musikalischen Repertoire der Sixties das Publikum zum Mitmachen brachte. Interessantes Detail: Es musizierte auch eine Violinistin und brachte damit höchst interessante Klangfarben auf die Bühne.

Pünktlich um 22.30 Uhr stiegen dann nach einem notwendigen Bühnenumbau die Hausherren ein. Noisy Sunset – eine Urpiestinger Gruppe, die sich großartig der stilistischen Öffnung verschrieben haben. Hier wurde gekonnt mit klanglichen Einwürfen experimentiert, Musiker aus dem Musikverein Markt Piesting legten gemeinsam mit instrumentalen und vokalen Freunden einen ausgezeichneten Klangteppich für Leadsänger Robert Jirak – ein phänomenales Finale des „Noisy Sunfestes 2019“. Da shakte das Publikum und auch bei manchen etwas angegrauten Gästen zuckte das Bein. Feinste Musik für Ohr und Aug‘ begleitete das enthusiastische Publikum in die Sommernacht.

Partystimmung am Herbert Seiser-Platz könnte besser nicht gelingen! Gratulation!

© Bericht Werner Holy, zusätzliche Fotos Peter Bundschuh

Erstes Schneebergland-Buswartehäuschen offiziell eröffnet!

Trotz Ferienzeit versammelten sich im Juli 2019 etliche politische Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinsamen Region Schneebergland, um gemeinsam den Prototypen des Buswartehäuschens „Schneeberg-land-korb“ zu besichtigen. Stellvertretend für Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko eröffnete Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer das erste Buswartehäuschen in Pernitz, dem in den nächsten Monaten weitere auch in den anderen Gemeinden folgen werden. „Trotz sparsamem Budgetkurs investiert das Land NÖ im Budget 2020 um 38% mehr in Bus- und Bahnangebote. Gerade Projekte wie dieses, die darauf Lust machen, den Öffentlichen Verkehr besser zu nutzen, tragen wesentlich zu den Klimazielen des Landes bei und werden deswegen auch gesondert prämiert“, erklärte Rennhofer. Weiterlesen