+43 2633 42241
112
122
133
144
01/406 43 43

Der Wanderweg 231 führt rund um das im Süden von Wien gelegene herrliche Piestingtal, auch Biedermeiertal genannt.
Mit dem Gedanken, möglichst vielen Menschen Freude zu machen, wurde dieser Rundwanderweg bereits 1977 angelegt. Die Strecke ist 125km lang und kann in rund 35 Stunden durchwandert werden. Der Weg ist durchgehend rot-weiß-rot und mit der Nummer 231 markiert.

Auf einer sorgsam ausgesuchten Strecke findet jeder Wanderfreund echte Entspannung, Erholung und Freude an der Bewegung in einer unvergleichlichen Gegend. Die Landschaft ist durch Vielfalt gekennzeichnet. Bewaldete Höhenrücken, liebliche Täler, zerklüftete Schluchten mit stürzenden Wasserfällen bis hin zur schroffen Gebirgslandschaft werden durchwandert. Von Markt Piesting geht es durch Föhrenwälder auf den Hart über Alkersdorf auf den hohen Mandling. Weiter zum Waxeneck und zum Jagasitz und hinunter an den wilden Myrafällen vorbei nach Muggendorf. Über Purbach und Thal gelangt man auf das Kieneck und von dort über das Bettelmann Kreuz auf den Unterberg.

Nun hinab ins Tal der Steinapiesting nach Gutenstein und auf den Mariahilfberg. Durch die Klamm gelangt man in das Klostertal, durchwandert es und steigt hinauf zum Schneeberg. Über die Dürre Leiten wandert man zur Mamauwiese und über den Öhler auf die Dürre Wand. Wieder bergab geht es nach Miesenbach und Scheuchenstein, steigt auf das Geländ und auf das Plateau der Hohen Wand, die durch den großartigen Naturpark überschritten wird. Über Dreistetten und vorbei an der Ruine Starhemberg kommt man zurück zum Ausgangspunkt Markt Piesting.
Da die Tour nicht in einem Tag zu durchwandern ist, werden die verschiedensten Nächtigungsmöglichkeiten angeboten (vom Matratzenlager bis zum Zimmer mit Bad und WC).

Dazu drei erprobte Wandervorschläge: 

1. Tag: Piesting – Unterberg 48,1km
2. Tag: Mamauwiese 32,5km
3. Tag: Piesting 44,4km

1. Tag: Piesting – Thal 34,6km
2. Tag: Klostertal 31,2km
3. Tag: Miesenbach 32,4km
4. Tag: Piesting 26,8km

1. Tag: Waxeneck 20,1
2. Tag: Unterberg 28,0
3. Tag: Schneeberg 28,5
4. Tag: Miesenbach 21,6
5. Tag: Piesting 26,8

Natürlich muss der Weg nicht in der angegebenen Richtung begangen werden. Er kann an jedem Punkt begonnen, unterbrochen und wieder fortgesetzt werden. Und die Zeit kann sich jeder Wanderer natürlich auch nach Belieben einteilen.
Nach der ersten Durchwanderung wird das Piestingtaler Rundwanderabzeichen in Bronze verliehen, nach dem zweiten Mal in Silber und nach dem dritten in Gold. Für 5 Erwanderungen ist das Abzeichen in Sonderausführung geschaffen worden. Die Abzeichen kosten pro Stück € 3,70. Zu jedem wird auch ein Stoffabzeichen ausgefolgt. Die Absolvierung der Wanderstrecke zählt als Kilometerwertung und drei Teilnahmen des IVV. Es wird aber nicht nur der körperlichen Ertüchtigung Rechnung getragen, sondern auch Kunst- und Kulturbegeisterten wird etwas geboten. Zahlreiche Dichter und Maler der Biedermeierzeit haben im Piestingtal ihre Spuren hinterlassen. Angefangen von Leopold Kupelwieser (das Hochaltarbild der Piestinger Pfarrkirche entstand nach seinen Plänen) über Friedrich Gauermann, der in Scheuchenstein 1807 geboren wurde (Gauermannmuseum) und auch am Ortsfriedhof seine letzte Ruhestätte fand, bis hin zu Ferdinand Raimund, der im geliebten Gutenstein die Idee zu seinem „Alpenkönig und Menschenfeind” hatte (alljährlich Raimundfestspiele).
Mit solchen Aufzählungen von Schönem und Interessantem könnte man noch eine Weile fortfahren, jedoch schlagen wir Ihnen vor, sich an Ort und Stelle selbst davon zu überzeugen, wie man „im Tal der Zufriedenheit“ – wie Raimund es bezeichnete – seinen Seelenfrieden in dieser hektischen Welt finden kann.
Das zur Erwanderung notwendige Kontrollbuch  können Sie im Gemeindeamt von Markt Piesting unter der Telefon-Nr. +43(0)2633/42 241-10 oder unter d.habart@piesting.at bei Fr. Dagmar Habart, bestellen.

Die IVV Eintragung in die IVV Wertkarten werden gegen Entrichtung der gültigen IVV Stempelgebühr durch den Wander- und Radwanderverein Pepi`s Hütt`n – Gutensteiner Straße 28 in 2751 STEINABRÜCKL –
Öffnungszeiten: Donnerstag: 14:00 – 23:00 Uhr sowie Freitag u. Samstag 09:00 – 23:00 Uhr durchgeführt!
Aufgrund der kurzen Öffnungszeiten von Pepi`s Hütt`n können die Wertungskarten an den Obmann des Wandervereines, Herrn Andreas KERSCHHOFER, Schubertstraße 16/2/1/3, 2620 Neunkirchen zur Wertung gesandt werden!
Telefon: +43(0)676/602 97 50 oder E-mail: andreas.kerschhofer@chello.at

Den Wanderführer für den Piestingtaler Rundwanderweg 231  oder Informationsmaterial für Wanderungen in unserer näheren Umgebung können Sie am Gemeindeamt Markt Piesting, Marktplatz 1, 2753 Markt Piesting od. unter d.habart@piesting.at anfordern.

Infotelefon: +43(0)2633/42 241-10, Fr. Dagmar Habart

Zahlreiche andere Wandermöglichkeiten, rund um den Ort Markt Piesting und Dreistetten durch die ruhigen und erholsamen Föhrenwälder sind auf vielen gut markierten Wegen empfehlenswert. Auch die nahegelegene “Hohe Wand”, der Hausberg der Wiener, ein bewaldetes Hochplateau von ca. 10 km Länge, lockt viele Erholungs- und Bewegungssuchende mit ihren urigen und gemütlichen Hütten an. An klaren Tagen kann man am Horizont den Neusiedlersee sehen. Gelegenheiten zu kleinen Klettertouren z.B. zum „Herrgottschnitzer-Haus“ auf gesicherten Steigen sind ein Erlebnis der besonderen Art für die ganze Familie. Für geübte Kletterer bietet sich die Südseite der Hohen Wand an, wo Klettermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden vorgefunden werden können.